Hochzeit absagen?

Hmpf.

Hmpf.

Hmpf.

Ich weiß nicht. Ich weiß nicht was wir machen sollen.

Ich habe mir schon gedacht, dass es streckenweise anstrengend wird. Und ich habe mich auch darauf eingestellt, dass es mal ein paar Differenzen gibt. Aber was ich mir versprochen habe, ist, dass wir, S. und ich, an diesem einen Tag nur wir sein wollen. Keine Streiterein. Kein „haben wir es jedem Recht gemacht!“ Nur wir. Und unsere Liebe. Keine Menschen die Stress machen, oder uns unser Glück nicht gönnen. Niemand der Negativität versprüht. Oder dem es mehr um sich selbst, als um unseren Tag geht. Und jetzt?

Vier Monate davor und plötzlich stresst und streitet und meckert und nölt es von allen Seiten auf uns ein. Ich stelle fest, dass ich zwei Personen nur eingeladen habe um anderen einen Gefallen zu tun, oder weil sie „darauf bestanden haben“ und mich das schlechte Gewissen geplagt hat. Dann noch einen Teil der Familie, die ich nun nicht unbedingt bräuchte. Hier hat die restliche Familie sich als schlechtes Gewissen personifiziert. Und ich sitze hier mit dem Schlamassel. S. bereut es ein wenig, dass sie alle Tanten und die zugehörigen Onkel eingeladen hat, weil ihr angeraten wurde darüber nachzudenken, wie sich x wohl fühlt, wenn y eingeladen ist und sie nicht. Im Grunde das selbe Szenarieo wie bei mir auch.

Dazu kommt dieser Streit innerhalb meiner Familie. Das Deinsteresse. Und, die Nerverei. Ich würde gerade gerne wirklich alles hinwerfen und mir mit S. ein kleines Hotel raussuchen, nach einem freien Termin beim dortigen Standesamt gucken, Mama und Schwester einpacken und wen S. noch will und dann eine Hochzeitsnacht in einem wunder_schönen Hotel haben. Und vor dem Schlafen und nach der Trauung ein wunderwunder_schönes perfektes Picknick. Mit ein bisschen Sekt. Und tollem Essen. Mit Kissen und Korb. Mit Sonnenschein. Vielen Küssen und echter Liebe um uns.

Aber I: Die Einladungen sind alle raus. Geschirr ist gekauft. Gläser und Deko geliehen. Zelt, Musik, Standesamttermin vor Ort ist fest, die Mädels planen den JGA. Die Hochzeitsoutfits für viiiel Geld haben wir auch. Undundund.

Aber II: Vielleicht wird ja alles wieder gut und das ist nur sowas wie ein Hochzeitsblues?

Aber III: Was wenn nicht und ich/ wir sind am Ende einfach nur genervt und merken zu spät, dass es nicht das ist, was wir uns gewünscht haben?

Und: Ginge das denn überhaupt? Darf man das? Alle wieder ausladen? Oder eine Ausrede benutzen, wie: Die Location ist leider nicht mehr verfügbar.

Bereuen wir das später?

Ahhhhhh!

Advertisements

2 Kommentare

  1. DARF MAN! 😀

    Mach es so, wie du es für richtig hältst! Gib dir vielleicht noch eine Woche Bedenkzeit und wenn du es dann immer noch genauso siehst, mach das, was EUCH glücklich macht! 😉 Ist schonmal eine gute Übung für’s Eltern-sein. Sich durchsetzen (nicht gegenüber der Kinder, sondern gegenüber anderen Eltern – die sind nämlich das eigentliche Problem am Kinder-kriegen und Kinder-haben, hab ich das Gefühl).

    Übrigens will ich das Passwort! 😀 Das geht ja mal garnicht, passwortgeschützte Beiträge die ich nicht lesen kann 😉

  2. Hm, denkst du das ist so einfach? Meine Familie (und die von S. nimmt sich da nicht viel) ist so unkaputtbar nachtragend und beldeidigt. Ihr liebstes Hobby ist es allerdings alles persönlich zu nehmen, Ich will mir gar nicht vorstellen, was passieren würde, wenn wir sagen, dass wir doch lieber alleine feiern wollen. Um eine Ausrede würden wir wohl nicht rumkommen, wenn nicht der Orkan losbrechen soll. Mh, flunkern mag ich nicht so gerne!

    Mh, der Aspekt „sich-durchsetzen“ sollte in Bezug auf die Kinder tatsächlich mal mit in die Denke einbezogen werden! Da seh ich so allerhand Leute schon ganz weit vorne, beim Meinung aufdrücken wollen!

    Passwort schick ich dir über Eltern 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s