Wenn schon, denn schon!

Wenn es gesundheitlich nicht läuft, dann halt auch mal gar nicht!

Ich berichtete von meinem Hexenschuss. Gestern Abend hatte ich dann tierische Kopfschmerzen, bin heute morgen mit einem riesigen Bläschen (ach was sage ich eine riesige- überdimensionale Blase) an der Lippe aufgewacht. Im Anschluss ist mir dann eine halbe Stunde vor Termin eingefallen, dass ich zum Internisten muss. Nüchtern! Das wiederum fiel mir ein, nachdem ich den Kaffee schon aufgesetzt hatte. Auf dem Weg dahin noch mit der grummeligen noblet-Verlobten angepflaumt und dann die wundervolle Diagnose: Lebensmittelunverträglichkeit, wenn es gut ist und schlimmeres mit dem Darm, wenn es schlecht ist. Ich bin jetzt mal so überhaupt nicht die Panikmacherin, aber darauf habe ich jetzt einfach echt keine Lust. So gar nicht. Weder auf Essens-Tagebuch schreiben, noch auf intensivere Auseinandersetzung mit meinem Körper (ich erspare Euch mal jedwede weiteren Details). Aber der Onkel-Doktor sah ein bisschen besorgt aus (war allerdings schwierig zu lesen sein Gesicht, er ist von Haus aus ein bisschen grummelig) und deshalb werde ich wohl müssen. Essen aufschreiben. Noch mal zum Hausarzt. Neue Überweisung für einen anderen Arzt. Hmpf. Keine Lust. Keine Lust. Keine Lust. So genug geschimpft.

UPDATE HOCHZEIT

  • Die Terminverschiebung mit dem Cocktail-Fritzen ist erfolgreich besprochen. (Dadurch, dass die Freie Trauung erst am Abend stattfindet und nicht wie geplant am Nachmittag, darf der Cocktail-Mensch erst später anreisen. Ich habe nämlich keine Lust darauf, dass er dann mitten in mein Ehegelübde platzt 😀 )
  • Die Reminder bzw. Ablauf-Infokarte für die Gäste inkl. Skizzen zum Anfahrtsweg sind ferig gestaltet
  • Zwei Tisch-Hussen konnten nachbestellt werden
  • Der Online-Einkaufswagen ist zum Platzen voll

FLITTER-NEWS

Unsere Hochzeitsreise wird uns ja nach Thailand führen. Wir freuen uns ganz unheimlich und haben schon vor ein paar Monaten gebucht. Endlich mal wieder eine andere Kultur. Weg von dem was man hier kennt. Eintauchen in eine neue, für uns noch unbekannte Welt. Menschen, Land und Essen kennenlernen. Hach, wie ich mich freue.

Geplant und gebucht: Sehr hübsches Honeymoon Hotel für die letzte Woche, Ankunft in Bangkok und ansonsten quer durch’s Land. So war der Plan. Bis gestern dann die Nachrichten über das Kriegsrecht in Thailand informierten. Und überall die Panik losgetreten wird, von der kein Mensch weiß ob sie gerechtfertigt ist, oder nicht. Jetzt macht sich S. ein bisschen Sorgen. In erster Linie hoffen wir natürlich, dass sich die Krise wieder beruhigt bzw. abgewendet wird.

Ich ergieße mich jetzt nicht in weltpolitischer Kritik. Nur ganz kurz: Es kotzt mich an. Und macht mich wütend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s