Hochzeitstorte- erster Versuch

Also hier wie versprochen die Foto’s vom ersten Hochzeitskuchenbackversuch

Bild

Mit extra viel Zitronensaft… Das hat vielleicht geduftet. So lecker!

 

Bild

Wir haben tulpenförmige Weckgläser gekauft. Eigentlich waren die erst für die Suppen gedacht, die es als Vorspeise geben wird, aber dann mussten wir feststellen, dass sie einfach zu klein sind. Für Hochzeitskuchen sind sie allerdingr ideal. Das dritte Bild war nur ein Versuch. Mini-Küchlein in einer Pralinenform gebacken. Die sehen furchtbar toll aus.

 

So, hier die Ergebnisse. Ich habe verschiedene Versionen des selben Teigs. Es ist ein Zitronenteig. Super saftig und gar nicht trocken. Entweder mit Zitronen-Zuckerguss (super zitronig und nicht zu süß) oder mit einer Creme aus Schmand und Quark, verfeinert mit Zitronenabrieb und einer Zitronenzuckerreduktion.

Bild mit Zuckerguss und in Zuckerwasser gekochtem Zitronenabrieb garniert

 

Bildhier Variationen von den Küchlein mit Creme.

1. mit Zitronenabrieb, 2.mit Blaubeeren, 3.dreitstöckig mit Creme und Blaubeeren gefüllt. Topping aus Zitronen-Zuckerguss, Blaubeeren und kandierter Zitrone

Bild So, hier noch mal das komplette Endergebnis ❤

Was denkt ihr? Favoriten? Ideen?

Ich kann jedenfalls sagen, es schmeckt wirlkich sehr gut. (Auch wenn Eigenlob ja stinken soll- hier riecht es ja nur nach Zitrone 😉 ) Vielleicht mache ich einfach verschiedene Toppings. Sieht ja unter Umständen auch hübsch aus, wenn nicht alles gleich ist. Obwohl S. es lieber einheitlich hätte. Schwierig 😉

 

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s