Sehnsucht

Seit knapp zwei, drei Wochen habe ich eine so schlimme, kaum aushaltbare Sehnsucht nach unserem Baby. Danach, dass es endlich losgeht. Danach, dass ich schwanger bin. Danach, dass sich überhaupt etwas in diese Richtung bewegt. Als es angefangen hat, dachte ich noch „ach, das wird der Eisprung sein“! Da werde ich immer ein bisschen ungeduldig und emotional. Kennt ja vielleicht die eine oder andere. Aber nun verfolgt mich das Thema schon seit Wochen. Und das ist anstrengend und belastet irgendwie. Ich meine grundsätzlich könnte man ja auch versuchen das Nachdenken einfach Nachdenken sein zu lassen, ohne dass es tangiert. Aber aus irgendeinem seltsamen Grund hindert es mich an allem anderen und ich bekomme das Ausblenden nicht hin. Ich erinner mich, dass ich das vor ein paar Monaten schon mal hatte und dann ist es von allein verschwunden. Aber jetzt fühlt es sich an, als hätte es  mich volle Breitseite mit dem Vorschlaghammer erwischt. Es ist zum aus der Haut fahren.  S. ist ja wie schon mehrfach erwähnt mittlerweile auch schon im Baby-Fieber, aber gerade unter Umständen ein wenig genervt davon, dass ich von kaum was anderem plappern kann. Baby-Namen hier, Geschlecht dort, Betreuung oben und Schwangersein unten. Ich bin schon von mir selbst genervt! Und versuche so wenig wie möglich dazu zu sagen. Das habe ich  mir zumindest gestern vorgenommen.

Abgesehen davon habe ich vor allem auch noch andere Dinge zu tun, zu denen ich mich aber nicht aufraffen kann. Seltsames Durcheinander. Ob das normal ist? Oder gibt es sowas wie eine babywunschbedingte Babydepression? 😛 Blöd. Blöd. Blöd. Mecker. Mecker. Mecker.

Ich schaffe es auch einfach nicht mehr mich abzulenken. Nicht mal mit der Hochzeit. Was mir ein bisschen ein schlechtes Gewissen macht. Schließlich freue ich  mich darauf auch. Sehr. Und in einem Monat und nur noch drei Wochen ist es soweit.

Aber… noch immer ein halbes Jahr bis wir mit der IUI anfangen. Und das auch nur wenn ich Glück habe. hmpf.

Advertisements

5 Kommentare

  1. Was meinst du wie sehr es dich erstmal beschäftigen wird wenn ihr hibbelt, und dann wird es nochmal „schlimmer“ wenn der Untermieter eingezogen ist. So war es zumindest bei uns. 😉
    Solange du weißt, dass es irgendwann los geht ist es ja vielleicht irgendwie zu ertragen, betrachte es als Vorfreude und verständliche Ungeduld! 😉 weshalb fangt ihr eigentlich erst „so spät“ an und nicht relativ kurz nach der Hochzeit? Sorry, hattest du sicher schon irgendwo erläutert.

  2. Ja, das aktive Hibbeln stelle ich mir dann doch auch sehr anstrengend vor. Aber immerhin tut man dann schon aktiv etwas. 😉 Schlimmer wenn der Untermieter eingezogen ist? Wieso das? Auf die bevorstehende Geburt dann? Oder einfach von Gyn-termin zu Gyn-termin?

    Wir fahren im September in die Flitterwochen und kommen erst im Oktober zurück. Darüber hinaus ist Dezember/Januar ein Kompromiss mit meiner Liebsten, die vor nicht allzu langer Zeit eine Panikattacke bzgl. des Kinderwunsches erlitten hat und die nächsten drei Jahre gar nichts mehr davon hören wollte.:D
    Sie hat sich gewünscht, dass wir über Weihnachten noch nach NYC fliegen (ein großer Wunsch von ihr) und da war dann irgendwie naheliegend, dass wir erst danach anfangen.

    1. Verstehe, naja, immerhin ist ja ein Ende der Wartezeit in Sicht! 😉
      Ich finde hibbeln während der Schwangerschaft zeitweise extrem anstrengend, etwas von Gyn zu Gyntermin, ja, aber nicht unbedingt aus Ungeduld sondern eher weil man sich doch eben irgendwie immer sorgen macht und dann erstmal wieder die Gewissheit bekommt, dass alles okay ist. Das ist schon recht extrem bei mir, ich hatte vom ersten Moment an Angst um unser Muckelchen und ich fürchte, das geht jetzt nie mehr weg! 😉

      1. psst: bei mir ist die angst besser geworden. jetzt kann ich ja jederzeit kontrollieren, ob die kleine noch atmet… *lol*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s