Ein Hallo aus der Versenkung

Ich habe eben einen ziemlich langen Text mit dem Handy getippt, weil der Laptop irgendeine Fehlermeldung aufzeigt mit der ich nichts anfangen kann und die mich daran hindert das Internet zu benutzen, und dieser ziemlich lange Text, hat sich ziemlich flott und heimlich alleine gelöscht. Hmpf. Also auf ein Neues. Und weil ich auf dem Handy tippen schrecklich anstrengend finde, jetzt ein Update in Stichpunkten.

Bachelorarbeit:  es gibt zu wenig von der Literatur die ich benötige um meine These zu halten. Und ja, ich habe da vorher schon nach geschaut. Es war sozusagen unvorhersehbar. Und zu deutsch: Mir geht der Arsch auf Grundeis. Denn: In zwei Wochen muss ich abgeben.

Hochzeit: Noch 43 mal schlafen. Und am Samstag habe ich einen Termin mit der Änderungsschneiderin .

EDIT: Der Termin mit der Änderungsschneiderin ist verschoben. Grund: erkrankt. Folge: andere Schneiderin, neuer Termin. Zwei Wochen vor der Hochzeit. Wie ich das finde: Blöd. Grund: Hätte das Kleid lieber hier gehabt um mit Frisur, Schuhen, Make-Up etc. zu experimentieren.

Liebe: S. war drei Tage auf einem Lehrgang ziemlich weit weg von hier und ich bin sehr glücklich darüber heute wieder mit ihr einschlummern zu können ❤

Baby: Die Sehnsucht ist nicht wirklich besser geworden. Noch immer mind. fünf Monate.

So, jetzt bringe ich mal die Wohnung auf Vordermann und dann landet auch die Liebste schon.

Advertisements

4 Kommentare

  1. Hachja… Die Sehnsucht. Wird wohl nie vergehen, was? Bei uns war es ja auch schlimm, in dem Jahr, das wir auf den Start warten mussten. Und in dem halben Jahr, in dem dann nichts passiert ist und wir theoretisch schon anfangen hätten können, wurde es nochmal auf die Spitze getrieben.

    Tja, was soll ich raten, was soll ich sagen? Die Sehnsucht wird besser. Wenn das Kind erstmal da ist 😉 Oder, mit viel Glück und Zuversicht, schon in der Schwangerschaft. Und dann geht es mit dem 2. Kinderwunsch (sofern der eintritt) wieder weiter. Mit dem Unterschied, dass ich mir zumindest erhoffe, dass es weniger nervenbelastend wird – immerhin sind wir nun schon Eltern … Der Kelch der Kinderlosigkeit ist zum Glück an uns vorübergezogen.

    Halte durch! Ich würde dir ja Ablenkung empfehlen, aber a) hast du davon sicherlich genug und b) hat’s bei uns auch nicht geholfen. Toller Mist 😦 ABER: Nach nicht einmal 2 Wochen kann ich sagen: Jeglicher Schmerz, jegliche Enttäuschung und jeglicher Moment mit ungeduldigem nicht-mehr-abwarten-können hat sich gelohnt! 😀 Lässt sich leicht sagen, nach einer recht schlafarmen Nacht mit nuckelndem Baby auf den Beinen, das dafür sorgt, dass ich für den Text hier JAHRE gebraucht habe *lach*

    Kopf hoch! Und wenn mein Text wirr war: Das ist die Stilldemenz. Freu dich schonmal drauf! 😉

    1. Du meinst also ich soll mich von dem positiven Gedanken inspirieren lassen, dass es bald (wenn unser Knöpfchen irgendwann da ist) besser wird. Bzw. die Sehnsucht dann nachlässt? Na, dann besteht ja noch etwas Hoffnung 😀

      Seltsam und gleichzeitig beruhigend ist ja aber, dass Frau sich tatsächlich nur partiell ablenken zu können scheint. Seltsam weil man ja doch allerhand zu tun hat. Und beruhigend, dass ich nicht alleine bin 😉

      Ps: ich mag auch EINE schlafarme Nacht und Stilldemenz 😛

      1. Bis vor kurzem hätte ich ja gesagt, die Sehnsucht wird besser. Aber seit ein paar Tagen habe ich wieder so eine Sehnsucht nach einem 2. Kind… Schrecklich! Irgendwas stimmt mit mir nicht. Da liegt gerade das süßeste Baby auf der Welt auf meinem Schoß und ich denk schon ans nächste… *seufz* Warum kann ich keinen normalen Kinderwunsch haben, warum muss ich einen Zwei-Kinder-Wunsch haben?!

        Aber ja, bei normalen Menschen wird die Sehnsucht sicherlich besser. Blöd, dass ich nicht normal bin. 😛

        Ablenken… Soll ich sagen, dass wir unitechnisch in der Schwangerschaft so viel wie noch nie geschafft haben? Vorher hat uns der ganze Kinderwunschzirkus so beschäftigt, und als es dann geklappt hatte und die Scheiß-Blutungen rum waren, sind wir zu Arbeitstieren mutiert *lach* Bis es dann stark in Richtung Geburt ging, so die letzten 2 Monate etwa – da war dann auch das Semester endgültig rum (letzte Prüfungen) und die Luft langsam raus.

        Psst, schlafarme Nächte hast du mit Baby sicherlich mehr als eine 😉 Wage ich jetzt mal zu behaupten… Aber: Es ist dir so absolut egal. Es macht nix. Das Kind muss nur einmal süß gähnen und es ist alles vergessen, wirklich 😀

      2. Mh, ich kann mir sogar gut vorstellen, dass es bei mir ähnlich sein wird. Möchte ja auch unbedingt zwei haben! 😉 Gleichzeitig kann ich mir aber auch vorstellen, dass die Hormone, so nah nach der Geburt, ein deutliches Stop aussenden. Also abgesehen von den Hormonen die eine Schwangerschaft körperlich verhindern, meine ich. Eher So ein gedankliches Stop. 😉 Was sagt denn deine Luebste dazu? Ist sie auch schon ungeduldig?

        Na, dann bleibt ja zu hoffen, dass ich in der Schwangerschaft auch so produktiv bin wie ihr und ruckzuck einen Großteil meines MA.-Studiums hinter mich bringe ( insofern ich a) den Bachelor bekommen und b) irgendwo zum Wunsch-Master zugelassen werde)

        Ach, so ein Mist, das sind mehr als nur eine schlaflose Nacht? Och, nö, dann lieber doch nicht 😉

        So, ich hoffe ich habe nicht allzu wirr geschrieben. Bin erst seit sieben Minuten wach und habe Abschlussarbeits- Demenz 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s