Geheimnis: Babyplanung!

Gestern kam die Folsäure an und meine Mutte war beim Auspacken des Päckchens zufällig dabei. Sie weiß so ungefähr welches Datum angepeilt ist, aber nichts genaues. Vor allem deshalb, weil wir uns vorgenommen haben vorerst niemandem zu erzählen, wann es genau losgeht und auch auf keinen Fall einen IUI-Termin zu nennen. Eine mögliche Schwangerschaft wollen wir auch erst verkünden, wenn einige Wochen der Schwangerschaft rum sind. Dass wir ein Baby planen, wusste sie aber wie gesagt schon. Nun kann sie sich aber sicher auch denken, dass es nicht mehr viel länger als drei Monate dauern wird, bis wir starten. Ich bin gespannt wie sie regieren wird, wenn es gelklappt hat und vorallem wie ich es schaffen soll das vor ihr zu verheimlichen, wenn mich ein Päckchen mit Folsäure schon so aufgeregt macht, dass ich beinahe alle Vorsätze über Bord werfe 😉 Ihr Kommentar war übringens einfach nur: Aha, Folsäure. 😀

Neben meiner Mutter die weiß, dass wir uns ein Kind wünschen und es auch konkret planen, wissen noch meine Oma, mein Bruder und zwei Freundinnen von mir und zwei von S., dass wir irgendwann eins haben möchten. Allerdings wissen sie nicht genau, dass wir schon ziemlich genau wissen wann es losgehen soll. 😛

Also ist es wirklich ein Geheimnis zwischen drei Menschen. Meiner Frau, meiner Schwester und mir. Mal sehen wie lange wir es schaffen, dass es so bleibt 😀

Advertisements

2 Kommentare

  1. Wir haben es gut geschafft, die Planung und Durchführung der inseminationen relativ geheim zu halten, den positiven schwangerschaftstest dann für sich zu behalten (mehrere Wochen waren geplant) war nahe zu unmöglich. Innerhalb einer Woche wussten es alle wichtigen Menschen. 🙂 das Gefühl ist einfach zu überwältigend, man möchte es hinausschreien! 😀

    1. Ach ja, das kann ich so gut verstehen. Ich denke spätestens beim positiven Test wird es bestimmt ein Ding der Unmöglichkeit nichts zu verraten 🙂 Zumal mehrere Wochen auch echt super lang sind 😉
      Ich denke auch, dass es dann wenigstens meine Mama sofort erfahren wird. Die kleine Auswahl liegt vorallem daran, dass ich es nur bei ihr und meiner Schwester ertragen könnte, dass sie für uns da sind, falls sich das baby-noblet nicht festbeißen sollte.

      Aber das Gefühl des Hinausschreins, das habe ich schon jetzt, wo der Termin für die IUI beinahe zum Greifen nah ist 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s