Hochzeitsbericht II

Hier folgt also nun der zweite Teil der Hochzeitsberichtsreihe.

Der Hochzeitstag

So schlecht geschlafen. Und trotz der paradiesischen Weckerzeit von sechs, bin ich ab halb fünf schon wach. Wer braucht schon Schlaf. Bis fünf halte ich es im Bett aus. Dann muss ich duschen. Die Haare, gestern schon geglättet, verstecke ich unter einem Handtuch. Als ich zurück ins Zimmer komme, erwartet mich eine Überraschung. Auf dem Kissen liegt eine Schatulle. In der Schatulle sind kleine, wunderschöne Ohrringe. Ginkoblätter aus echtem Gold. Meine Schwester ist die Beste und ich liebe Blätter. Das erste Mal weinen an diesem Tag.

Chaos liegt uns irgendwie in den Genen und in der Übernachtungstasche meiner Schwester fehlt so einiges. Da die Zeit knapp bemessen sein wird später, fahren wir jetzt, es ist ca. sechs, zu meiner Schwester nach Hause. Und ich komme, total unter Zeitdruck, das erste Mal seitdem ich meinen Führerschein habe, in eine Polizeikontrolle. Das fehlte noch. Schwesterchen stellt beim Polizisten gleich mal fest, dass wir keine Zeit haben, weil sie (das bin ich) heute heiratet. Wahnsinn, das ist heute! Wahnsinn, das bin ich.

Zurück im Hotel bastel ich weiter am Hochzeitsbuch, während die andere Hälfte duscht, glättet und anzieht. Auschecken und zum nächsten TOP. Schminken. Der Termin ist um neun. Die standesamtliche Trauung um elf. Bei zwanzigminütigem Fahrtweg, ungemachten Haaren und ohne Kleid am Körper, kann man sich ausrechnen, dass wir ein wenig unter Zeitdruck standen. Die Kosmetiktrulla kommt in aller Seelenruhe angeschlurft und schminkt dann auch in aller Seelenruhe. Scheint eine allgemeine Lebenseinstellung zu sein. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Bis zur Trauung sind es aber nun nur noch knappe 50 Minute, bei 20 minütigem Fahrtweg nach Hause und ich gerate in absolute Panik. Die Freundin, die die Haare macht, ist angerufen, der Bruder auf dem Weg. Das Kleid hängt noch bei Mama und wird, zusammen mit dem Bruder, dort eingesammelt.

Zurück zur eigenen Wohnung, S. ist schon ausgeflogen, hüpfe ich schnell ins Kleid und binde die Schuhe zu. Plötzlich brummt es in der Wohnung wie in einem Bienenstock. Sechs Personen und an jedem muss noch gezupft und optimiert werden. Strumpfhosen wollen angezogen und Krawatten gebunden werden. Mein Bruder sieht überragend aus und ich weine zum zweiten Mal heute. Meine Haare sind jetzt fertig und die Noch-Verlobte ruft an um mich an meinem Ausweis zu erinnern. Mit dem Kleid ins Auto. Nicht so einfach wie ich es erwartet habe. Der Rock türmt sich zum Baiserhäubchen und ich bin so nervös wie nie in meinem Leben. Das Bruderherz versucht mich zu beruhigen, ist aber auch mächtig nervös, schließlich ist er es, der mich in den Standesamtraum reinbringt und mit einer blassen, hyperventilierenden Braut am Arm, macht das keinen so guten Eindruck 😉

Bevor es losgeht, sollen alle Gäste Platz genommen haben, so dass der kleine 1,90 große Bruder und ich im Untergeschoss warten, wo wir zwei auch prompt für das Brautpaar gehalten werden. Lustig. Der Bruder muss noch mal auf’s Klo und so stehe ich plötzlich alleine im Flur. Und mir wird bewusst, noch bewusster als sowieso schon. Gleich ist es soweit. Gleich ändert sich mein Nachname. Gleich ist es amtlich. Mein Bruder kommt zurück. Ich fragen ihn nach meinem Ausweis, den er für mich verwahrt und stelle fest: Das ist mein Führerschein. In der Eile falsch gegriffen. Panik kommt auf. Geht das auch? Reicht das aus? Der Brautbezwinger macht sich noch mal auf den Weg nach oben und erfragt ob, das als Dokument ausreicht. Reicht es. Gar nichts hätte auch gereicht. Jetzt geht es los. Wir laufen nach oben. Ich am Arm meines Bruders. Und ich bin so aufgeregt. Was S. wohl anhat? Was sie wohl von meinem Kleid hält?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s