Termin in der KiWu und sonstiger Trubel

Letzte Woche waren wir für ein paar Tage in Berlin. Urlaub, Kraft tanken, verliebt sein und die Großeltern besuchen. Es tut so gut bei Oma und Opa zu sein. Mal keine Verpflichtung haben und sich auf das Wesentliche konzentrieren: Liebe Menschen, Sonne und wir. Ohne Arbeitstress und Sorgen. Allerdings ein bisschen Sorge hatte ich doch.Und zwar um meinen Opa, der doch schon sehr alt ist und so langsam immer langsamer wird. Ich hatte spontan ein Gefühl von „Mein geliebter Opa, soll noch sein Urenkelkind kennenlernen dürfen“ und das macht mich gleichzeitig traurig und erfüllt mich mit einem schönen Gefühl. Seltsames Durcheinander. Die liebste Ehefrau fühlt sich auch immer mehr nach Kind und hat (so mein Gefühl) so einiges an Ängsten und Sorgen im vergangenen Jahr hinter sich lassen können. Das macht mich auch glücklich, weil wir uns nun beide einfach mal nur freuen können und das Thema allgemein positiver besetzt scheint.

Meine Oma weiß um unseren Kinderwunsch und rät auch zu „einfach machen, da es keinen richtigen Zeitpunkt gibt“. Auf der Arbeit steht immer noch das Unterschreiben des unbefristeten Vertrages aus und es zeichnet sich so ab, dass ich nicht mehr Geld bekommen werde, obwohl die neue Tätigkeit um ein vielfaches mehr Anspruch hat. Ich empfinde das als extreme Unverschämtheit, auf der anderen Seite macht es mir einiges leichter. Denn wenn meine Arbeit nicht ordentlich honoriert wird und gleichzeitig noch mehr Leistung gefordert wird, gibt es noch weniger Grund von meiner Seite aus ständig Rücksicht zu nehmen und unser persönliches Familienglück noch viel länger hintenan zu stellen. Gefühlt, stehe ich mir selbst gegenüber dann unter weniger Rechfertigungsdruck. Eine Kollegin hat vor zwei Wochen ihre Schwangerschaft verkündet und alle haben recht positiv reagiert. Ich freue mich sehr für sie, habe aber gleichzeitig einen enormen Wunsch nach Selbigem verspürt. War ja eigentlich klar. Nun heißt es also bald in die Gehaltsverhandlung zu gehen und den Wiedereinstieg ins Studieren zu planen. Da ich mich ja entschieden habe dieses Semester auszusetzen… Neben der Arbeit scheint es momentan auch einfach schier unmöglich Klausuren zu schreiben und für mündliche Prüfungen zu pauken. Irgendwo müssen eben Abstriche gemacht werden. Und überhaupt empfinde ich das Studieren und Arbeiten nicht mehr zwingend als Lebensaufgabe. Sondern mehr als mein Leben, das eben ab und  an auch mal eine Entschleunigung nötig hat und bei all dem Stress auch noch Spaß machen soll. Und der nächste Versuch rückt auf allen Ebenen wieder ins Zentrum der Gedanken- und Gefühlswelt.

Zum Thema Kinderwunsch und ivf

Anfang nächster Woche haben wir den Termin in der Kiwu-Klinik und können uns endlich informieren. Ich wüsste gerne konkret auf welchen Betrag wir uns einstellen können und ob eine Hausfrauenarzt-Kiwu-Klinik-Kooperation möglich ist. Es beruhigt mich, dass dort wohl erst mal Tests und Hormonwerte gemacht werden und ich dann genauer weiß, ob es grundsätzlich möglich ist auf relativ stressfreiem Weg schwanger zu werden. Unsere Gyn ist da so eher nach dem Motto „sie sind jung, da wird schon alles stimmen“ verfahren. Bestimmt auch nicht schlecht, aber bei all dem Geld, das wir investieren und den doch geringeren Chancen einer IUI bin ich froh, wenn jetzt endlichendlich alles geklärt wird. Darüber hinaus wird es interessant zu erfahren, ob wir das schon bestellte Sperma, das aktuell noch bei der Gyn lagert, für die ivf Versuche verwenden dürfen und wie das mit dem Transport laufen soll oder kann.

Gibt es irgendwas wichtiges was ich auf jeden Fall noch erfragen sollte und gerade nicht auf dem Schirm habe? 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s