Freiheit! Da wird selbst das Warten fast zur Nebensache

Wir sitzen tatsächlich im Wartezimmer. Das erste mal seit einem halben Jahr beginnt das Warten von Neuem. Komisch oder aufgeregt fühlt es sich auch kaum mehr an. Irgendwie routiniert und entspannt. Glücklich bin ich in der Hauptsache darüber, dass ich mich frei gemacht habe und wieder mehr das Gefühl habe selbstbestimmt zu handeln. Herrlich.

Zu den Fakten:

Der Follikel ist mit 19mm zwar nicht der Weltgrößte, aber ganz bestimmt der Weltbeste.

Und hier mein persönliches Dreierlei vom Warten:

Nr. 1: Die Probe muss aufgetaut werden

Nr. 2: nach dem die Liebste inseminiert hat, liegen bleiben und währendessen schmachten.

Nr. 3: 14 lange Tage bis zum Test.

Advertisements

8 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s