Urlaub | Gedanken | Impressionen

Es ist tatsächlich belastend. Der Kinderwunsch. Selbst im Urlaub, wo ich abschalten und mich entspannen wollte, kann ich fühlen, was ich mir so sehnlich wünsche. Ich sehe die Kinder anderer Leute, wie sie fröhlich lachend zusammen Klettball spielen. Gemeinsam zum Meer laufen. Strahlende Kinderaugen staunen ob der unglaublichen Weite und beeindruckenden Schönheit vom Spieleparadies Strand. Sandburgen werden gebaut. Geschwister quiken vor Freude, wenn sie das Meer sehen. Kleine Menschen mit blauen Lippen kuscheln sich, in Handtücher gewickelt, an ihre Eltern, die sie leise schimpfend, trocken rubbeln und dabei den Blick lächelnd über die Sandburgenlandschaft streifen lassen.

Ein paar genervte Eltern gibt es auch. Die mahnen ihre Kinder nicht ganz so laut zu quitschen, stülpen zum wohl tausendsten Mal geringelte Hüte über wackelnde Lockenköpfe. Schütteln den selbigen und ganz tief innen drin, zwischen der Genervtheit sieht man sie, diese tiefe Zufriedenheit mit sich und der Welt. Mit dem Familienurlaub.

Und wir? Schauen nach den Familien. Lächeln uns an, mit leiser Sorge in den Augen. Murmeln hier und da ein verstecktes „wir auch bald“ und versuchen die Landschaft zu genießen. Die Kinder auszublenden. Wir zu sein. Und ich stelle fest, wir sind immer noch wir, aber eben mit dem Wunsch nach unserer eigenen Familie. Unserem eigenen Kind. Und dieses neue wir, das fährt auch mit in den Urlaub. Das geben wir nicht an der Haustüre ab, bevor wir ins Auto und in den wunderschönen Urlaub fahren. Es lässt sich nicht abschütteln und nicht wegschweigen. Es ist ein Teil von uns geworden, der uns dazu bringt in fast jeder Situation zu ergänzen „und, wenn unser Baby dann da ist.. und wenn unsere Kinder schon älter wären und dies oder das tun würden….“ Und dann lächeln wir und sind schon das, was wir seit einen Jahr schon nicht werden. Schwanger. Mütter. Eltern. Familie.

Weil es neben den Gedanken auch noch schöne Eindrücke gab, hier eine kleine Auswahl landschaftlicher und abenteuerlicher Impressionen.

Ferienhaus-Unterkunfr

Ferienhaus-Unterkunft

Stadtrundfahrt immer noch am ersten Hochzeitstag

Ausflug in die nächst größere Stadt.

Einmal blauer Himmel. Der Anblick war auch eher eine Seltenheit ;)

Einmal blauer Himmel. Der Anblick war auch eher eine Seltenheit 😉

20150817_112954
Stadtausflug am ersten Hochzeitstag ❤

Stadtausflug am ersten Hochzeitstag ❤

Schick und mutig Essen zum ersten Hochzeitstag. Wir haben es versucht. Aber lecker war es nicht. Also die Auster. :D

Schick und mutig Essen zum ersten Hochzeitstag. Wir haben es versucht. Aber lecker war es nicht. Also die Auster. 😀

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ein einziges mal habe ich mich überwunden eine Auster zu versuchen, wenn man es nicht tut, entgeht einem nichts..
    Schöne Bilder die du da gemacht hast.
    Ganz liebe Grüße

    1. Da bin ich absolut deiner Meinung! 🙂 Es war eine sehr große Überwindung und am Ende für umsonst, gebracht hat es nämlich nichts. 😀

      Lieben Dank für Dein Kompliment bzgl. der Bilder.
      Viele Grüße an Dich zurück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s