PU + 6 | TF + 1

Gestern war es soweit. Transfer in unserer Kiwu- endlich. Wir waren über die Maßen gespannt wie viele unserer 15 Eizellen es geschafft haben. Einen Tag zuvor konnte ich herausfinden, dass sich grundsätzlich erst mal sieben befruchten ließen.

Nach dem Auflegen war ich allerdings nicht sicher, ob das bedeuten sollte, dass es sieben bis zum Tag 4 geschafft haben, oder eben nur sieben überhaupt befruchtet werden konnten.

Angekommen und nett vom behandelnden Arzt begrüßt, kam der Biologe und teilte mit

15 punktierte Eizellen

7 befruchtet

2 Blastos in sehr guter Qualität.

Der Rest war nichts. Fragmentiert und allgemein in keiner guten Qualität.

Ich weiß nicht ob ich naiv bin, oder fernab der Realität, aber ich empfand das als extremes Versagen. Ich hätte nie damit gerechnet, dass dieser ganze Aufwand, die Schmerzen, die Gedanken, die Kraft, das alles für nur zwei Blastozysten?! Ich meine klar, wenn eine der beiden oder beide unsere Babys werden, dann hat es sich natürlich gelohnt. Aber ich hatte so fest gehofft, dass wir die Möglichkeit haben für mehrere Kryoversuche auf Eis legen zu können.

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Meine Frau und ich hatten am Vorabend besprochen, dass wir beide zurück nehmen, falls nur zwei es ins Blastostadium geschafft haben sollten. Als wir dann im Behandlungszimmer saßen, waren Arzt und Biologe begeistert. Der Arzt über die Anzahl und der Biologe von der überragenden Entwicklung. Er meinte, dass es nicht selbstverständlich ist, dass es beim ersten Anlauf so läuft. Ich weiß nicht, ob sie nur versucht haben mich aufzubauen, oder ob das ernst gemeint war. (Ich habe da durchaus schon von anderen Befruchtungsraten gelesen) So, oder so stand die Frage im Raum, ob wir nun nur einen, oder doch zwei von den beiden wieder haben möchten. Frau und ich schauen uns an, müssen lachen- war das doch der worst-case. Meine Frau von Natur aus eher ängstlich wollte lieber auf Nummer sicher gehen und tendierte Richtung eine Blastozyste. Und ich? Wollte auch auf Nummer Sicher gehen, nämlich- Chancen auf ein Baby bei bis zu  80% bei zwei Blastos… Also Tendenz zwei. (Außerdem habe ich tierisch Angst, dass es im ersten Veruch nicht funzt und die zweite Blsto, einmal eingefroren, später nicht mehr aufwacht. Ergo niedrigere Chancen beim Transfer nur eines Embryo plus die Möglichkeit, dass für einen zweiten Versuch gar kein Eisbär mehr da ist).

Da sagt doch der Arzt: „Mein oberstes Ziel ist es Sie schwanger zu bekommen und nicht, dass sie in der 20. Woche Zwillinge verlieren!“ Da dachte ich so im Nachhinein- „Samma, geht’s noch“ Also ich meine- okay Risikoschwangerschaft! Kann ich nachvollziehen, aber gleich das Horrorszenario an die Wand zu malen, das fand ich ein bisschen heftig. Mit der Aussage war die Entscheidung bei meiner Frau dann jedenfalls getroffen und mit einem „Wir nehmen nur eins“ ihrerseits, war es das dann. Für mich war klar, dass wir keine zwei nehmen werden, wenn sie nicht mit 100%ig gutem Gefühl dahinter steht, also war ich in der Konsequenz so schnell auf dem Stul drauf und wieder runter, wie frau gar nicht gucken konnte.

Das war es dann auch schon. Das einzige Highlight war, dass, obwohl nicht als Sonderleistung dazu gebucht, ein Embryoscope gemacht wurde und wir tatsächlich die hammerschöne Blastozyste in ihrer gesamten Entwicklung sehen konnten. Sie hat sich wirklich ganz vorbildlich geteilt und ist in ihren ersten fünf Lebenstagen schon zauberlich schön gewachsen 😉

Alles in allem war es so okay. Ich habe aber seit wir aus der Praxis raus sind, ein extrem ruhiges „Das wird auf keinen Fall was Gefühl“. So irgendwie „der Drops ist eh schon gelutscht“.

Doc und Biologe meinten im übrigen, dass es extrem selten ist, dass der zweite eingefrorene Blasto nicht aufwacht.

We’ll see.

Advertisements

13 Kommentare

  1. Auch mit einem Blastozysten sind die Chancen auf eine Schwangerschaft ja sehr gut, und das Risiko einer Zwillingsschwangerschaft war uns auch zu groß. Wir drücken euch die Daumen, dass euer Blasto sich gut festhält! 🙂
    Wann dürft ihr denn testen? Wünschen euch eine entspannte und kurzweilige Wartezeit (natürlich mit glücklichem Ende)!

    1. Ach, ich hoffe Du hast recht. Noch fühlt es sich nicht so positiv an…

      Beeinflussen können wir es ja nun eh nicht mehr 😥 Entweder es sitzt nun schon bombenfest, oder eben nicht. 😔

      Der Bluttest ist am 04.03. Aber wir haben am kommenden Montag noch einen Termin- Ultraschall und ggf. eine Spritze hcg. Warum die allerdings nicht schon gestern kam..? Hm…

      Wir danken Euch sehr für’s Daumemdrücken 🌼

  2. Meine Daumen sind auch gedrückt. Blastos erhöhen ja die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft. Wir haben damals zwei zurück genommen um die Chance zu erhöhen, dass sich beide festbeissen hätten wir nicht gedacht. Unser Arzt hat gesagt, ein Körper reguliert sich selbst und nimmt nur soviel auf, wie er verkraften kann. Furchtbar der Satz des Arztes von euch. Jede Schwangerschaft ist Risiko, man kann das beste drauss machen oder immer jammern und Angst haben

    1. Gell, finde ich auch. Also an sich ja gut, dass er bestätigen konnte, dass er uns gute Chancen ausrechnet, aber so..?! Das war ein bisschen über’s Ziel hinaus. Also er ist grundsätzlich sehr sympathisch, denk er hat einfach nicht richtig nachgedacht und so flapsig den Spruch rausgehauen…

      Danke für’s Daumendrücken! Wir nehmen alle Daumen sowas von dankbar entgegen 🙂

      1. Ich finde aber auch, ganz unrecht hat er mit dem Spruch eben auch nicht. Klar endet nicht jede Zwillingsschwangerschaft böse, aber warum sollte man das Risiko eingehen, wenn man es auch verhindern kann? Ich finde den Ansatz sehr gut, die überzählige Blasto lieber einzufrieren. Die Auftaurate ist ja verdammt gut (so 95-98%), wenn das richtige Verfahren zum Einfrieren genutzt wird (und das unterstelle ich jetzt einfach mal…).

        Und viele, viele Studien haben gezeigt, dass die Schwangerschaftsrate insgesamt besser ist, wenn man 2x einen transferiert als 1×2.

        Aber so oder so: Ich drück euch die Daumen und ich finde nicht, dass das Ergebnis ein Grund ist, das Handtuch zu werfen. Ihr habt 2x die sehr realistische Chance auf eine Schwangerschaft! Das solltet ihr nicht vergessen.

  3. Wenn aus meinem Vierzeller in schnöder B-Qualität das wundervollste Wikingerkind werden konnte, dann wird deine zauberhafte Blasto sich sicher ganz toll festbeißen. Ich glaube an dich! Drück euch die Daumen.

    1. Nein, leider noch nicht, aber wir dürfen, wenn wir das nächste Mal dort sind und einen Stick mitbringen das ganze kleine Video mit nach Hause nehmen 😊

      Vielen, vielen Dank fürs ✊ ☺

  4. Auch meine Daumen sind kräftig gedrückt!
    Musstest du nachspritzen? Ansonsten kannst du ja schon bald testen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s