Schwangerschaftstest

Nichts Neues von der ivf-Front. Mein Gefühl zur möglichen Schwangerschaft ist noch negativer und das spiegelt sich sowohl in den bekannten Mensgefühlen, als auch im negativen Schwangerschaftstest. PU + 9 und PU + 10 negativ.

Ja, es ist erst PU + 10, aber diesen einen weißen Streifen auf dem Test, diese immer wiederkehrenden Vorboten für die Mens, die Tatsache, dass ich jeden Versuch jedes „Anzeichen“ aufgeschrieben habe und es eins zu eins wieder auftritt, das trifft mich.

Obwohl ich mit diesem „es hat nicht geklappt Gefühl“ schon aus der Klinik gegangen bin. Ich habe eine unglaubliche irrationale Angst davor, dass mein Bauchgefühl stimmt. Dass im nächsten Zyklus das Eisbärchen nicht aufwacht, oder falls es aufwacht nicht klappt und ich noch einmal durch diese ganze Hormonhölle muss.

Ich wünsche mir unser Baby!

Und im Fernsehen läuft Juno.

Advertisements

7 Kommentare

  1. anzeichen sind anzeichen sind anzeichen – – – wir sind heute es +9
    anzeichen sind natürlich hier und da vorhanden – sogar mit undefinierbarem sekret in der unterbüxx – – und trotzdem: nach 9 missglückten IUI`s darf man ja wohl mal zweifeln oder? und nochmal TROTZDEM: ich denke positiv! und JA, das möchte ich dir ans herz legen! du bist immer so pessimistisch! natürlich kann es auch nicht geklappt haben, natürlich kann das eisbärchen für immer schlafen, und natürlich kann es sein, dass du noch einmal durch die hormonhölle musst! ABER!!!!! es muss nicht sein! es kann auch sein, dass gerade jetzt etwas in dir wächst – und dem krümel und auch deinem gemüt tun diese ganzen negativen gedanken nicht gut!!!! wir haben uns, und ich denke wir haben jetzt echt schon einige fiese erfahrungen machen müssen, angeeignet immer positiv nach vorn zu sehen. solange, bis wir vom gegenteil überzeugt werden! dann nämlich, ist immernoch genug zeit zum traurig sein!! bitte, sieh es mal etwas positiver!!!
    drücke euch beide daumen!

    1. Klar, Anzeichen sind Anzeichen, sind Anzeichen und klar kann alles möglich sein. Und ich würde mich sehr freuen, wenn ich zu der glücklichen Gruppe Frauen gehören würde, die vor Optimismus strotzen und die sich die Hoffnung bis zum ersten Tag der Mens bewahren können… Ich bewundere das… Aber zu denen gehöre ich nun mal nicht und ich denke, das ist auch in Ordnung ☺ Ich denke, dass jede ihren Weg hat mit ihren Gefühlen diesbezüglich umzugehen und ich falle tief, wenn ich mich nicht realistisch mit der (mittlerweile) doch schon sehr wahrscheinlichen Wahrscheinlichkeit auseinandersetze. 🙂 Darüber hinaus hilft es mir einfach die Ängste rauszuschreiben. Ich bin sonst so viel lächelnd und glücklich, da braucht es für mich einen Ort an dem es okay ist die Sorgen zu kommunizieren.

      Ich finde übrigens auch nicht, dass ich immer so pessimistisch bin 😉 Aaaber, die „ich beeinflussen einen Embryo mit schlechten Vibes“ Theorie, die halte ich für ausgemachten Unsinn… Es gibt soo viele Frauen, die in den unmöglichsten Situationen und schwierigsten Verhältnissen schwanger werden und nicht nur glücklich oder positiv sind… das bedeutet aber nicht, dass es dann all den Babys schlecht geht oder sie einen schlechten Start ins Leben haben 😉

      Es ist toll, dass ihr einen Weg gefunden habt, der euch zufrieden macht und der sich für euch gut anfühlt! Das freut mich wirklich und ich drücke euch fest die Daumen für diesen Versuch! 🍀

  2. Ich bin auch absoluter Verfechter von „ein Kind entsteht, wenn ein Kind entsteht und nicht dann, wenn die Frau gerade besonders gut gelaunt ist“. Aber für dein Gemüt wäre ein positiver Blick tatsächlich nicht falsch. Ich denke aber schon, dass die Blogeinträge nicht zu 100% dein tatsächliches, dauerhaftes Gefühlsleben darstellen und du nicht nur depri in der Ecke hockst (sollte das so sein, solltest du dir tatsächlich Hilfe holen).

    Auch jetzt mit Kindern kann ich mich erinnern, wie kacke es mir teilweise während der Versuche ging (hach, was HAB ich für eine unbändige Lust auf die Behandlung fürs nächste Kind… grr). Ich denke nicht, dass es da ein Rezept für Gute Laune gibt. Es ist eine blöde Situation, die Ungewissheit, die finanzielle Belastung, die emotionale Achterbahnfahrt. Ich fände es eher komisch, wenn man währenddessen immer freudestrahlend rumhopsen würde…

    Solang du die Hoffnung nicht komplett aufgibst, ist ein kleiner Durchhänger doch durchaus verständlich. Es nervt einfach. Warteschleifen und negative Tests und überhaupt.

    1. Danke sehr- vielmals.🌼
      Und nein, ich sitze keinesfalls nur weinend in Ecken. Im Gegenteil. Aber das Thema Kinderwunsch, das Warten, die Ungewissheit und dann, dass ich nichts ändern kann und absolut keinen Einfluss habe, das ist unglaublich schwer für mich zu ertragen. Zumal ich extrem ungeduldig bin und nun schon über zwei Jahre warte 😂

      1. Das kann ich total verstehen 😦 Ich wünsche euch so, so sehr ein positiv! Entweder noch in diesem Versuch, oder im nächsten. Ihr seid jetzt endlich, endlich mal dran! Aber sowas von!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s