Kurz-Update

textgram_1475481612
Advertisements

Kurz-Update und Nebenwirkungen Estradiol

Kurz vorweg für diejenigen die sich nicht brennend für die Nebenwirkungen von Estradiol interssieren 😉

Kürzlich haben wir uns ja sehr über die Ankunft der Schwimmer gefreut, die ihren Weg von München zu uns in das Kinderwunschzentrum geschafft haben. Gestern kam dann die Rechnung zu der ganzen Freude. Und wollen wir mal ehrlich sein, wir wissen wofür wir es tun und sicher wird es uns jeden einzelnen Euro wert sein (ist es jetzt schon) den wir in unsere Wunschfamilie investiert haben… ❤ Aber ich finde, man darf auch mal ehrlich sein, dass so eine Rechnung über 2100 Euro (2 Straws plus Grundgebühr plus Versand) erst mal einen kurzen Atemstillstand nach sich ziehen kann, wenn man nicht Geld wie Heu hat. Zusätzlich dazu haben wir das Konto erst vor einer Woche leergeräumt für das Beratungsgespräch und die Kühlung des Genmaterials. So krass wie viel Kohle das am Ende ist. Ich meine wir sehen es so, dass wir uns unseren größten Wunsch erfüllen und wenn der nicht sinnvoller ist als ein (entschuldigt den platten Vergleich) schnöder Gebrauchsgegenstand, dann weiß ich auch nicht. Aber man darf auch mal sagen, dass es einem auffällt, dass man da tausende Euro wegtransferiert. Verrückt. So, soviel dazu. Wenn alles rum ist, werde ich für die Recherche anderer Frauen/Paare auf jeden Fall eine Liste fertig machen. Damit frau weiß wann sie das Sparen anfangen muss 🙂

So und nun zu den Nebenwirkungen Teil I – Vorzyklus Estradiol 1-0-1 Beginn ZT 22

Weil ich mich das gefragt habe bevor ich mit der Einnahme begonnen habe, dachte ich es ist nicht schlecht das hier festzuhalten, vielleicht beantwortet es ja der einen oder anderen die Frage 🙂

Aktuell nehme ich morgens und abends jeweis eine Tablette 1mg Estrdiol oral.

Zu Beginn habe ich gar nichts bemerkt und dachte die leichte Übelkeit komme von irgendwwa anderem… nach der dritten Tablette habe ich aber bemerkt, dass mir immer nach der Einnahme für ungefähr eine Stunde leicht schlecht ist. Es ist nicht schlimm, auch nicht so als das ich mich übergeben müsste. Ich würde sagen einfach  nur so, dass man es merkt. Da der Spuk aber temporär sehr begrenzt ist, finde ich es jetzt nicht so furchtbar. Teil zwei der Nebenwirkungen: niesen. Ja, ernsthaft, ich muss ziemlich oft niesen oder es zieht in der Nase, so als würde man im Schwimmbad eine Prise Chlorwasser außversehen bis ganz weit hoch ziehen 😀

Dazu  muss ich sagen, dass ich recht empfindlich bin, was Hormongaben angeht und von diesem Standpunkt aus denke ich, dass es Nebenwirkungen sind, die man sonst kaum bemerken würde. Wahrscheinlich auch ein Grund dafür, dass es im Internet recht wenig Informationen zu Nebenwirkungen gibt. Also keine Sorge vor der Verabreichung 🙂

Nur der Vollständigkeit halber 🙂

Super kurzes Kurzupdate

Stress!

Ab Oktober neue Arbeitsstelle.

Bzgl. des Kinderwunsches schon wieder schleichendes schlechtes Gewissen. Weil, es gibt soooo viel zu tun und persönlich empfinde ich meine Tätigkeit als wirklich sinnvoll und wichtig.

Termin in der Kiwu-Klinik nächste Woche. Große Spannung. Ich werde berichten.

Frage: Lagen die negativen IUI’s an einer Spermaunverträglichkeit u n d sollten wir den Spender wechseln? –> Problem: neue Proben kosten! Aber eine zweite IVF würde auch kosten. Mist.Was tun?

News: Wir überlegen ob wir ein Hausi kaufen sollen. Aufregend.

Studieren: Eigentlich auch viel zu tun. Im Oktober geht es nach meiner Pause weiter. Angst gemischt mit Freude. Und aktuell auch ziemlich unmotiviert. Macht nicht viel Sinn?! Ist aber so 🙂

IUI + 9

Hmpf. Ich sitze am Schreibtisch und versuche zu schreiben. Ich will bis spätestens Montagabend fertig sein mit meiner Hausarbeit. Einfach weil ich keine Lust mehr habe 🙂 Und dann ist hoffentlich auch wieder Zeit für etwas längere und inhaltlich tollerere posts… Morgen wird erst mal getestet. Ich bin so gespannt!

Kurz-Update

Emotionen des Tages: ungeduldig.

Zustand des Tages: aufgedreht.

Körpergefühl: Ich friere und der Rücken drückt.

Gefühl zur möglichen “Schwangerschaft” : ich weiß es nicht.

IUI + (hui schon) 5

Das und sonst so kommt heute zuerst. Weil ich rebellisch drauf bin. Deshalb. 😛

Ich habe ja schon erwähnt, dass ich irre Stress auf der Arbeit habe und das liegt in der Hauptsache nicht an der Tätigkeit oder der Menge der Arbeit, sondern an tierischem Stress mit einem Kollegen. Nuja, das ganze schlägt zur Zeit riesige Wellen und belastet mich ziemlich. Ich habe entschieden mich zur Wehr zu setzen. Und das ist anstrengender und nervenaufreibender als ich gedacht habe. Ich bin total dafür, dass Menschen im Allgemeinen und Frauen im Besonderen aufstehen und Nein! rufen, wenn sie selbst sich diskriminiert fühlen. Vor allem deshalb, weil viel zu viele Menschen sich viel zu viel, viel zu lange gefallen lassen und immer wieder denken „nuja, so schlimm is‘ jetzt auch nicht“! Ich will gar nicht laaange drauf eingehen. Nur erzählen, oder los werden, dass mich das eben belastet. Dieses „darf ich das/ mach ich das Richtige/ was kommt da auf mich zu/ hätte ich doch still sein sollen?/war’s echt so schlimm?“ (Die Frage erübrigt sich eigentlich, weil ich a) das Feedback von einer Prson bekommen habe, die die Situation miterlebt hat und b) eine/zwei/drei objektive Personen weitere Schritte für absolut angebracht halten.) So!

Unter anderem deshalb…. Die Zeit vergeht vielleicht schnell dieses Mal. Seltsam wie relativ das ist. Nunja. Irgendwie ist es diesmal anders. Progestan sei Dank, kann ich nicht auf jeden vorhandenen oder nicht vorhandenen Pieps meines Körpers achten. Da schaltet dann gleich mein zur Zeit extrem träges Hirn dazwischen und sagt „Ja, nee, is‘ klar! So, oder so, das kann nur am Medikament liegen!“ 🙂 Ist ganz praktisch eigentlich.

und nu das….

Kurz-Update

Emotionen des Tages: niedergeschlagen.

Zustand des Tages: erschöpft. ausgebrannt.

Körpergefühl:  siehe oben. und müde. und zwei mal hat’s gepiekt im Bauch 😀 😀 😀

Gefühl zur möglichen “Schwangerschaft”: immer noch kein Gefühl. Tendenz zu nein.

IUI + 4 Kurz-Update- EDIT

Komme von der Feldforschung an den Schreibtisch. Bevor ich meine Informationen und Unterlagen sortiere und update. Auch hier das schnelle

Kurz-Update

Emotionen des Tages: okay.

Zustand des Tages: schnupfig.

Körpergefühl:  nuja, ich bin da. das war’s dann aber auch. und der Schnupfen nervt. Überlege ob das wohl am Progesteron liegt, dass ich mir fleißig einverleibe. 2×2 kugelrunde Kugeln.

Gefühl zur möglichen “Schwangerschaft”: Immer noch kein Gefühl.

EDIT: Hat jemand von den Damen, die auch Progesteron genommen haben, Schnupfen und Niesattacken bekommen?

Kann das zusammenhängen? Ich wundere mich nämlich doch sehr…

IUI + 3 – alle guten Dinge sind drei. Hoffentlich.

Ich bin noch da 🙂

Der IUI-Termin war, da ich alleine war, ein wenig ungwohnt. Aber alles in allem hat alles wie immer gut geklappt. Ein bisschen seltsam vielleicht, dass ich selbst die Schwimmer auf die Reise geschickt habe. Das Ei war bereits auf dem Weg. Nach Aussagen der Ärztin war es wohl mächtig groß. Was zu meinem übermäßigen Mittelschmerz am Vortag passen würde. Und nun wie immer warten. Und warten. Und… ja, genau! Und damit es nicht zu langweilig wird, beschäftige ich mich zwei mal täglich mit der „Einnahme“ von Progesteron. Das ist ein Spaß.

Nachdem ich jetzt anderthalb Wochen krankgeschrieben war, startet morgen gleich das volle Horrorprogramm. Mit Forschung für die Hochschule am Morgen und im Anschluss dann auf die Arbeit. Das wird dann die nächsten Wochen so weiter gehen! Und dazu bin ich seit heute erkältet. Nase zu. Kopf zu. Blöd. Ich nehme sicherheitshalber mal nichts. Man weiß ja nie…

Und nun noch das obligatorische

Kurz-Update

Emotionen des Tages: mau.

Zustand des Tages: erschöpft und verschnupft.

Körpergefühl:  müde.

Gefühl zur möglichen “Schwangerschaft”: An IUI +3 habe ich eher kein Gefühl.